DIE NARZISSMUS-BILANZ | PRESSESEITE

Die Narzissmus-Bilanz von Sylvia Pietzko und Marion Thiel - Vahlen 2024

NEUERSCHEINUNG
OKTOBER 2024 BEI VAHLEN

Sylvia Pietzko | Marion Thiel

Die Narzissmus-Bilanz
Vom Schaden und Nutzen
toxischer Charaktere in Organisationen

Rund 400 Seiten.
Kartoniert ca. € 36,90

ISBN 978-3-8006-7409-1

Hier vorbestellen

Presseinformation zum Download

für Wirtschafts- und Businessmedien

zur Veröffentlichung
frei, Beleg erbeten

Presseinformation zum Download

für Medien, die über Mental Health berichten

Pressefotos:
siehe unten

ÜBER DEN INHALT

Ungesunde Beziehungen gibt es nicht nur in der Liebe, sondern sehr häufig auch im Job. Protagonisten solcher Beziehungen haben häufig ein Selbstwertproblem, das sie durch Egozentrik, Empathielosigkeit bei gleichzeitiger Empfindlichkeit sowie der Entwertung ihres Umfelds zu kaschieren versuchen: die vier großen „E“ des Narzissmus. Der Harvard Business Manager beschäftigte sich in Ausgabe 05/21 mit einer Studie zum Narzissmus in deutschen Führungsetagen und stellte fest: „Unternehmen haben ein Problem“. Um dieses Problem zu lösen, haben Sylvia Pietzko und Marion Thiel Die Narzissmus-Bilanz geschrieben. Denn einerseits müssen Organisationen den betriebswirtschaftlich hohen Schaden begrenzen, den extreme Narzissten anrichten können. Andererseits gibt es auch positive Seiten, die viele Chancen bieten. Pietzko und Thiels Arbeitshypothese lautet sogar: „Ohne Narzissmus keine Wirtschaft!“ Im Buch erläutern sie, wieso Narzissmus nicht unbedingt eine Diagnose, sondern zunächst eine Skala ist, auf der sich alle Menschen befinden. Und wie er betriebswirtschaftlich und organisatorisch sinnvoll sowie realitätsnah „führbar“ gemacht werden kann, um die Stärken zu nutzen und die Schwächen zu integrieren und damit unschädlich(er) zu machen.

ÜBER DIE LESER

Für Menschen, die im Umgang mit toxischen Kollegen gesund bleiben wollen, haben wir dieses Buch geschrieben.

Und ganz besonders: Für Gründer, Unternehmer, Führungskräfte, Personalverantwortliche und Organisationsberater, die eine positive Narzissmus-Bilanz in Unternehmen anstreben.

ÜBER DIE AUTORINNEN

Sylvia Pietzko (Wiesbaden) und Marion Thiel (Koblenz) haben beide traumatische Erfahrungen mit stark narzisstischen Charakteren gemacht – und verarbeitet. Sie verfügen darüber hinaus über die entsprechende psychologische Bildung, um mit dem Thema professionell umzugehen, arbeiten als Coaches, Mediatorinnen und Organisationsberaterinnen und haben sich im nicht-therapeutischen Bereich als Narzissmus-Expertinnen einen Namen gemacht.

Pressefotos

Autorin Sylvia Pietzko | Fotografie: Philine Bach

Autorin Marion Thiel

Die Narzissmus-Bilanz von Sylvia Pietzko und Marion Thiel - Vahlen 2024

Titel mit Buchrücken

Die Narzissmus-Bilanz

Titelbild frontal

ZUSAMMENARBEIT MIT DER PRESSE

Gerne unterstützen die Autorinnen Redaktionen durch

  • Interviews (Zeitschriften/Podcasts)
  • Gastbeiträge
  • Fachartikel
  • Lesungen
  • etc.

Sylvia Pietzko ist PR-Beraterin (DPRG) und war im Laufe ihrer Karriere in Agenturen und Pressestellen sowie journalistisch tätig.

ANSPRECHPARTNER

Sylvia Pietzko
post@sylvia-pietzko.de

oder unsere PR-Agentur

BartholoMedia
Carmen Bartholomä
0177 / 7771506
mail@bartholomedia.de