Rezension von Sylvia Pietzko: Magic Moments, Wolfgang Marschall

„Wie Sie den WOW!-Effekt in Schulungen und Seminaren kreieren“ – so lautet der Untertitel von Wolfang R. Marschalls Werkbuch Magic Moments. Ich habe es für dich gelesen, möchte darüber berichten und verrate dir ein Geheimnis, warum meine telefonischen Vorgespräche so verdammt gut laufen …

Du arbeitest mit Menschen und möchtest das richtig gut und immer besser machen? Dann ist dieses Buch dein Ding! Du arbeitest gerne an dir selbst und suchst dein volles Potenzial? Kaufempfehlung! Beides trifft auf dich zu? Hol es dir sofort!

Damit sei das Wichtigste gesagt, aber vielleicht willst du es ja etwas genauer wissen ;-)

Der Kern des Buches besteht aus vier Teilen: einem Plädoyer für den Beruf des Trainers, des Dozenten, Moderators oder Coachs*. Einer Übersicht über den ganzheitlichen Trainingsprozess folgen Tipps, Tricks, Tools und Zaubereien. Last but not least geht es um Effizienz und Effektivität in der Weiterbildung.

1. Ein Plädoyer für den Beruf des Trainers

Direkt am Anfang – ja, schon in der Einleitung! – wird das WOW! unter die Lupe genommen: was es ist und wie es entsteht. Und dass du lernen kannst, solch einen magischen Moment, der nur wenige Sekunden dauert und sich doch lebenslang einbrennen kann, bei deiner Arbeit aktiv zu gestalten. Trainer zu sein bedeutet nach Wolfgang, ein Handwerk auszuüben, das im Kopf stattfindet.

Der erste Teil handelt von Fokussierung, von Intuition und vom richtigen Denken. Und wie wichtig es ist, dir deine (unbewussten) Talente bewusst zu machen und sie bis zur Meisterschaft auszubauen. Insbesondere dann, wenn du andere Menschen besser machen möchtest. Die Schlüssel dazu heißen unter anderem Inspiration, Motivation, ständiges Tun, Empathie und Wahrnehmung mit allen Sinnen.

Wolfgang Marschall beschreibt sein Buch als „Werkbuch“, und tatsächlich kannst du mit ihm arbeiten:

  • Einerseits gibt es von Anfang an viele Tipps: Zum Beispiel, dass du dich als Trainer auf die lösungsorientierten Teilnehmer in der Gruppe konzentrieren solltest, statt auf die chronischen „Ja, aber“-Sager und Miesepeter, die sich selbst beim besten Training der Welt an ihrer Komfortzone festkrallen und ihre hinderlichen Glaubenssätze behalten wollen.
  • Andererseits bietet es eine „Bauanleitung für dein WOW!“: Wolfgang stellt dir Fragen, die dich zu dir selbst und deiner Identität als Trainer führen, zum Beispiel: „Leuchten Ihre Augen, wenn Sie von Ihrer Aufgabe und Berufung sprechen?“ oder „Forschen Sie nach Momenten, in denen Ihnen etwas einfach so gelingt, als wäre es nichts, und andere darüber staunen, wie mühelos Sie das machen.“ Diese Bauanleitung zieht sich durch das gesamte Werkbuch.

Fünf Kapitel sind gespickt mit zahlreichen persönlichen und außerordentlich lehrreichen Geschichten aus dem Leben des Autors. Ob ich dir dabei viele Gänsehautmomente garantieren kann, oder ob ich sie nur hatte, weil ich die Ehre habe, Wolfgang persönlich zu kennen, weiß ich nicht. Einige der Geschichten waren mir neu und haben mich tief berührt – WOW! Lass sie dir von Wolfgang am Besten durch sein Buch selbst erzählen …

2. Die acht Phasen des Trainings

Der zweite Teil von Magic Moments befasst sich mit dem ganzheitlichen Trainingsprozess. Der ist für ein echtes WOW! in acht Kuchenstücke geteilt.

  1. Glaubwürdigkeit und Enthusiasmus
  2. Psychologie, Methodik und Didaktik
  3. Planung, Organisation und Vorbereitung
  4. Aufmerksamkeit, Absicht und Erlaubnis
  5. Strukturen, Ursache und Wirkung
  6. Experimente, Kreativität und Übung
  7. Transfer, Umsetzung und Nachhaltigkeit
  8. Selbstreflexion und Integration

Die Liste liest sich vielleicht trocken – und doch, die einzelnen Kapitel sind es nicht! Wie im ersten Teil versieht Wolfgang seine Erfahrungen aus mehr als 30 Jahren als Trainer, Coach und Moderator mit äußerst lebendigen Erzählungen. Dabei macht er auch vor seinen Fettnäpfchen und genutzten Lernchancen nicht halt. Er verrät dir seine effektivsten Kniffe, um aus deinen eigenen Seminaren das Allerbeste rauszuholen. Und um die beste Trainer-Version deiner selbst zu werden. Selbst die Sache mit dem inneren Schweinehund bekommst du so erzählt, wie du sie vermutlich noch nie zuvor gehört oder gelesen hast. All dies mit viel Humor und ungeschönter Ehrlichkeit; das Ego hat Pause.

  • Nachhilfe in Fragetechniken gefällig? Wolfgang gibt sie dir!
  • Neue Impulse in Sachen Zeit, Persönlichkeit, Kreativität oder Sprache erwünscht? Lass dich vom Buch beschenken!
  • Mit Seminarteilnehmern auch Jahre später noch in Kontakt sein, statt nie wieder was von ihnen zu hören? Hier lernst du, wie es geht!
  • Verkaufen möchtest du deine eigenen Seminare vermutlich auch: Nimm das Werkzeug HOLON 2 und verinnerliche es …

… und falls dich all das, was ich hier schreibe, nicht überzeugt, dann vielleicht dies:

Spoiler: Jetzt kommt das im Intro erwähnte Geheimnis! Ich kenne das HOLON 2 seit ungefähr vier Jahren. Kennen heißt nicht können, und so habe ich eine Weile gebraucht, bis ich mich getraut habe, mit diesem Goldstück in Form eines kleinen Kärtchens und eines einfach erklärten Weges von vier Schritten auch tatsächlich zu arbeiten. Merkt ja keiner, ob du am Telefon ein Kärtchen in der Hand hältst. Natürlich nur, wenn du es nicht abliest, sondern frei formulierst; also übe, bevor du zum Hörer greifst! Inzwischen kann ich den Inhalt nicht nur auswendig, sondern ich beherrsche die Kunst dieser Technik. Und ich habe das Kärtchen – es ist im Buch abgedruckt oder separat bei LUDOKI zu erwerben – weiterhin bei mir, wenn ich Vorgespräche mit Neukunden führe. Bin ich plötzlich abergläubisch geworden? Naja, hier geht es ja um eine Form von Magie: Meine Abschlussquote liegt seitdem bei ca. 95 Prozent! Meine blaue Energie ist noch nicht besonders hoch, deshalb muss ich die Zahl schätzen. Blaue Energie? Psychologie statt Esoterik, und auch davon berichtet Wolfgang in Magic Moments ganz ausführlich! Du kannst dich gerne auch in meinem dazugehörigen Blogpost informieren. 

3. Die 4-D-Schatzkiste

Wenn du das Buch bis hierhin gelesen hast und denkst, dass Wolfgang dir schon ganz schön viel Insiderwissen gegeben hat: es kommt noch besser! Im dritten Teil namens Tipps, Tricks, Tools und Zaubereien lernst du frei nach dem Motto „beleben statt belehren!“ die 4-D-Methode kennen, die sich von der vierten Dimension – dem multisensorischen Kopfkino! – ableitet. Hier macht der Autor sein Schatzkästchen ganz weit auf und zeigt dir in bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen eine Auswahl seiner besten Ideen, um Teilnehmer die acht Schritte des Trainingsprozesses mit allen Sinnen be-greifen zu lassen.

Lego Serious Play kennst du vielleicht schon. Das Zeug ist toll und leider ganz schön teuer. Wie du auch mit einem einfachen Tau, einem Stapel alter Schlüssel, einem Baumarkt-Bonsai oder einer einzelnen Moderationskarte zaubern und ein WOW! erzeugen kannst, das verrät dir die Lektüre von Magic Moments.

Vorher bitte üben, denn ein Rat von Wolfgang Marschall zieht sich durch das gesamte Buch: Mach anderen nichts vor! „Fake it till you make it“ wird sofort durchschaut, mal mindestens von den Menschen in deinem Kurs, die einen hohen „grünen“ Persönlichkeitsanteil haben.

Wenn ich hier fertig geschrieben habe, muss ich unbedingt den Trick mit der Moderationskarte – der „unmöglichen Papierskulptur“ – nochmal ausprobieren, das hab ich nämlich noch nicht hingekriegt …

4. Sinnvolles über Mitarbeiter- und Unternehmensführung

Das letzte Kapitel namens Effizienz und Effektivität in der Weiterbildung ist ein intelligent pointierter und deshalb auch sehr komprimierter Querschnitt durch die Probleme, die sich in den meisten Organisationen beobachten lassen. Das fängt bei Führung und dem Menschenbild an, zieht sich über den Vertrieb und reicht – natürlich! – bis zu denjenigen Stellen, die für Aus- und Weiterbildung zuständig sind.

Der wichtigste Satz des ganzen Buches (für junge Trainer)

Solltest du neu im Geschäft sein oder mit dem Gedanken spielen, zukünftig Trainings halten zu wollen, dann gibt es einen wichtigsten Satz des ganzen Buches! Ich hab das – voll von gelbem Übermotivations-Mindfuck und grenzenlosem roten Selbstvertrauen! – in meiner Anfangszeit kollossal falsch gemacht bzw. die Stimme meines gesunden Menschenverstands ignoriert. Deshalb erlaube mir, einen für alte Hasen und gebrannte Kinder wohl eher trivialen Satz zu zitieren: „Change-Projekte sowie Weiterbildungsmaßnahmen müssen von ganz oben verstanden, gewollt und verbindlich beauftragt werden.“ (S. 342)
Versuche nie, nie, niemals lediglich über das mittlere Management beauftragt zu werden! Die dürfen und die machen das ab einer gewissen Hierarchiestufe – es bringt nur nichts außer Frust und Trainingsmüdigkeit. Egal, wie gut du schon bist. Vielleicht kannst du viel Geld damit verdienen. Doch das eigentliche Ziel am Ende für die Teilnehmer nicht erreicht zu haben, ja, nicht erreichen zu können, das hinterlässt ein Gefühl der tiefen Unzufriedenheit, ein Gefühl, als Trainer versagt zu haben. Glaub mir: das möchtest du nicht!

 

zum Newsletter anmelden

Fazit

Wann immer ich Wolfgang live in Aktion erleben durfte, sei es bei meiner eigenen Ausbildung zum LUDOKI-Moderator (wenn du mehr darüber wissen willst, ruf mich an unter 0177 4250692), sei es bei seinen Arbeits-Besuchen in meinem Coaching-Loft Rhein-Main, habe ich mir gewünscht, mich irgendwie an sein Hirn anzapfen zu können. Oder wenigstens einfach wirklich alles, alles mitschreiben zu können, um es ganz tief in mich aufzunehmen. Natürlich ging das nie, weil ich ja jeweils andere Rollen hatte, als die Protokollantin zu sein.

Und so ging aus rund fünfzig Jahren Wissens- und Erfahrungsschatz doch immer einiges wieder verloren, was ich mir unbedingt merken und aneignen wollte, um es vielleicht irgendwann selber weiter anreichern zu können.

Nun hat Wolfgang für mich, für dich und für alle, die ihn als Vorbild sehen oder die einfach neugierig sind, selbst sein Hirn angezapft und dieses Buch geschrieben. Und was er im Vorwort verspricht – „Ich gebe Ihnen alles preis, was ich weiß und kann“ – das hält er auch. Ich kann dir nur empfehlen, auf diesen Schatz zurückzugreifen. Lass die Zeit der „Powerpoint-Schlacht mit 128 pixeligen Folien“ für immer vorbei sein.

Meine Meinung, auch wenn Wolfgang empfiehlt, dein Wissen in den Metern deines Buchregals zu messen: Magic Moments ist das letzte Buch zum Thema Schulungen und Seminare, das du als Trainer kaufen wirst! Oder das Einzige, je nach dem, wie viele du schon hast.

Danke Wolfgang, für alles! WOW!

Zahlen, Daten, Kaufen

Wolfgang Marschalls Magic Moments – Wie Sie den WOW!-Effekt in Schulungen und Seminaren kreieren

  • ist ein Hardcover-Buch, erschienen im Eigenverlag.
  • Es hat 362 Seiten und ist seinen Preis von 32,77 € (zzgl. MwSt.) definitiv wert.
  • Unter der ISBN-Nummer 978-3-95780-228-6 kannst du es bestellen …
  • … oder du kaufst es direkt im LUDOKI-Shop (ja, das ist ein Affiliate-Link, damit machst du gleich drei Parteien glücklich: dich selbst, Wolfgang und mich :-))

Und nun bleibt noch zu wünschen: viel WOW beim Lesen!

Sylvia

P.S.: Eine Frage bleibt offen: Wofür steht das R. im Autorennamen?

* Ich stehe dazu, dass ich nach tiefgehender Beschäftigung mit dem Thema und langen Diskussionen Freund des generischen Maskulinums bleibe, das per Definition genauso alle Geschlechter meint, wie es per Definition ein Sternchen tut, sich dabei jedoch wesentlich hirnfreundlicher lesen lässt.

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.