In einem Rittersaal arbeiten, das ist mir auch noch nicht passiert. Zumindest nicht bis zum vergangenen Mittwoch, den 25. Juli. Mein Tagesseminar „Empathie im Business (spielerisches Training mit LUDOKI Empathy)“ bei der Thüringer Wald Akademie der Wirtschaftsjunioren fand auf Schloss Elgersburg statt – mehr Burg als Schloss, auch wenn die Eigner das sicherlich nicht hören wollen. Klar, dass zu einer Burg auch ein Rittersaal mit den entsprechenden Wandgemälden, Kandelabern und Rüstungen gehört. Ein besonderes Ambiente ist immer eine gute Grundlage für ein – dank LUDOKI – besonderes Seminar.

Wir starteten mit LUDOKI Personality, einem Kartenspiel, das auf der Jung’schen Psychologie beruht und als ein „Erkenne dich selbst – und andere!“ einen von mir gerne verwendeten Auftakt in Trainings bildet. Als Ergebnis erhält jeder Teilnehmer ein Profilkärtchen, das es den Mitspielern im weiteren Trainingsverlauf erleichtert, auf die persönlichen Vorlieben des jeweiligen Gegenübers einzugehen. Nur wenn ich weiß, wie jemand „tickt“, kann ich sie oder ihn so ansprechen, dass ich unsere Beziehung stärke und die Chance steigt, etwas zu verkaufen, Führung gelingen zu lassen oder in einem Team ein gemeinsames Ziel zu erreichen.

Begründen lässt sich die Wichtigkeit von Empathie auch wissenschaftlich: Die neurobiologische Forschung hat seit den 1990er Jahren mehr und mehr Belege dafür gefunden, dass die Motivation eines jeden gesunden Menschen auf „Zuwendung und gelingende menschliche Beziehungen“ (Joachim Bauer) ausgelegt ist. Sie widerlegt die Lehre von Aggressionstrieb und Konkurrenzkampf, geprägt durch Charles Darwin, Konrad Lorenz und Sigmund Freud, und zeigt, dass der Mensch durch gelungene Beziehungen anstelle von Drohungen oder Druck motiviert wird. Das ist die beste Medizin gegen ‚Blau machen’, innerliche Kündigung oder Burnout – Faktoren, die die deutsche Wirtschaft jährlich Milliarden von Euro kosten.

Wir alle haben die für Empathie benötigte Ausstattung im Kopf: Es sind die Spiegelneuronen, die uns ermöglichen, das zu fühlen, was unser Gegenüber fühlt, uns in ihn hineinzuversetzen oder die Welt mit ihren Augen zu sehen. Wie jedes neuronale Netzwerk – zum Beispiel jenes, welches für den Muskelaufbau im Arm verantwortlich ist – können wir auch die Spiegelneuronen trainieren. Wie mit LUDOKI Empathy. Und das haben wir dann auch den restlichen Tag über gemacht. Ich hatte noch ein paar Exkurse in Sachen wertschätzender Kommunikation und Feedback vorbereitet – viel zu schnell war dieser Tag mit neun tollen, interessierten und auch mutigen Teilnehmern vorbei! Mutig?! Ja, genau. LUDOKI Empathy, eigentlich als Familienspiel konzipiert, jedoch wunderbar im Business einsetzbar, trägt einen Untertitel: „Trau dich, du selbst zu sein!“ Dies ist meiner Meinung nach der einzige Weg in die echte Selbstsicherheit, in die echte Selbstwirksamkeit.

Liebe Wirtschaftsjunioren Thüringer Wald: Vielen Dank für diesen Tag und für das berührende Feedback für mich; es war mir eine Ehre, mit euch arbeiten zu dürfen! Viel Erfolg bei der Anwendung des Gelernten im Alltag! Als Burgen-Fan hoffe ich, in Elgersburg mal ein paar Tage am Stück verbringen zu können …

Und wer selber mit LUDOKI spielerisch trainieren will: Hier geht’s zum Shop!

Mit Udo Sturm von den Wirtschaftsjunioren Thüringer Wald, LUDOKI Empathy-Koffer und Lärchenholz-Bäumchen als Andenken an einen wunderbaren Tag.

Einige Teilnehmerstimmen:

„Ein sehr intensiver Workshop. Sylvia Pietzko hat es geschafft, eine Atmosphäre zu schaffen, in der Empathie und Feedback möglich waren. Es war für mich nie so leicht, sich spielerisch weiterzuentwicklen.“ Fabian Wucholdt (GFAW mbH, Erfurt)

„Empathie als Erfolgsfaktor ist weithin bekannt – der Weg dorthin je nach persönlicher Konstellation manchmal schwierig. Sylvia Pietzko schafft es, mit Charme, Konsequenz und logischem Aufbau (unter Einbezug aktueller Hirnforschungsergebnisse) die Brücke zwischen Theorie und Praxis zu bauen. Dieses Seminar macht Lust auf mehr …“ Susen Panse (Chugai Pharma Europe, Frankfurt am Main)

„Spielen begeistert! So ist es kein Wunder, dass das spielerische Lernen viel Freude bereitet. Ein Seminar mit Mehrwert und Spaß“ Martin Büchs (Jopp Holding GmbH, Bad Neustadt)

„Ein lohnenswertes Seminar mit spielerischer Wissensvermittlung für Alltag und Beruf zum wichtigen Thema Empathie. Menschen motivieren Menschen – für alle, die mit Menschen zu tun haben ein Muss.“ Dr. Ulf Schwalbe (Ingenieurbüro Dr. Ulf Schwalbe, Sömmerda)

„Gelungene Veranstaltung, sehr gute Dozentin, das Thema wurde sehr anschaulich vermittelt.“ Luisa Heß (GFAW mbH, Erfurt)

Fotos: Udo Sturm (www.wj-thueringer-wald.de)